EKOSYNTH


Der Ekosynth ist ein extrem seltener monophoner Analog-Synthesizer aus Italien. Selbst im Internet wird die Firma EKO nur am Rande erwähnt und der Synthesizer selbst überhaupt nicht. In sofern könnten dies die einzigen Bilder im WWW sein - zumindest lassen die spärlichen Funde der gängigen Suchmaschinen darauf schließen!

Das abgebildete Instrument stammt lt. seinem Besitzer Dieter Sitzmann vermutlich aus dem Jahre 1974. Die Aufschrift "Digital System" (siehe Bild links oben) könnte allerdings auch auf ein etwas späteres Herstellungsdatum hinweisen, denn auch wenn mit ziemlicher Sicherheit kein Stück Digitaltechnik verbaut wurde: 1974 war es noch nicht unbedingt üblich, mit dem Merkmal "Digital" zu werben ;-). Das Gerät befindet sich in gutem Zustand: lediglich der Knopf für den Cutoff-Fader fehlt - mit etwas Fingerspitzengefühl lässt er sich aber trotzdem bedienen.

Und das wird es auch! Denn der EKO verstaubt nicht etwa in der Vitrine, sondern wird von dem befreundeten Künstler SIMGO.DE (MINIMUM) gerne und oft eingesetzt. Viele der verwendeten Solo- und Effekt-Sounds stammen aus dem Ekosynth!

Hier einige Klangbeispiele:

  Demo 1   Demo 2   Demo 3   Demo 4
  Demo 5   Demo 6   Demo 7      

 
     
 
     
 

Technische Daten:
   
Stimmenanzahl:
  1
VCO:
  1x (Rechteck, Pulse, Sägezahn) + Portamento
VCF:
  1x Lowpass (Flankensteilheit ist leider nicht bekannt)
VCA:
  1x
LFO:
  1x (Rechteck, Sägezahn, Sinus) auf VCO, VCF, VCA über Parameter "Vibrato", "Wah Wah" und "Tremolo"
Hüllkurven
  2x ADSR
Presets:
  Clarinet, Horn, Trumpet, Trombone, Woodblock, Fuzz Guitar, Spinet, Musical Saw, Violin, Viola, Cello, Growle
Anschlüsse:
  Out Hi, Out Low (jeweils Mono-Klinke), Expression Pedal (5-Pol DIN)
Seriennummer:
  #53

 

Zum Anfang

Znarf Electronix 2004